Die Winterfeuerstelle RO 炉 und der November

Der chinesiche Tierkreis ETO干支 umfasst 12 Jahre, 12 Monate, 12 Tage und 12 Stunden.

Die Sommerfeuerstelle (FURO 風炉 vom Mai-Oktober) ist beendet.

Der November ist der 11. Monat des Jahres und gehört zum Tierkreis des  I 亥 Wildschweins. Er symbolisiert die stärkste IN- 陰 Energie des Jahres.  

In der Heiran Epoche 平安時代 wurden am ersten Wildschwein-Tag I 亥 des Novembers die Winterfeuergefässe aufgestellt.

Dieser Tag symbolisiert das doppelte IN 陰.

Im Tenno-Palast hat auch der Tenno persönlich Mochi geschlagen, den Reisdampfkuchen,

aus welchem INOKO Mochi 亥子餅 hergestellt wurden.

Drei INOKO Mochi亥子餅  wurden zusammen eingepackt und mit einer Chrysantheme Blüte,

einem Ahorn- oder einem Ginkgosblatt dekoriert. Dieses Ritual heisst GENCHO玄猪.

Der Haupt-Teemeister der Urasenke Teeschule empfängt am 19. November den gereiften Tee der Maiernte

aus dem Teegarten Kanbayashi. Mehrere  Sorten Tee werden in den hochdekorierten Topf, Chatsubo茶壺, gefüllt.  

Chatsubo茶壺 wird mit klassichen Kinomos angekleideten Personen feierlich und traditionsgemäss transportiert.

Mit dem Tee des Chatsubo führen die Teemeister eine vierstündige Teezeremonie, Kuchi kiri no Chaji

口切の茶事 (Eröffnung der Winterfeuerstelle) durch.

Weil im November viele feierliche Teeanlässe abgehalten werden, wird der November 

"Das Neujahr der Teemeister",  "Chajin no Shogatsu" genannt.

VIDEO    Japanische Teezeremonie      Multimedia Guide Gassis Museum in Leipzig "Asiatische Kunst. Impulse für Europa" 

                                                                                               

                    

                   

Kontakt

Soyu Mukai

Wnterthurerstrasse 118

8006 Zürich 

mukai@chado.ch

  • matcha_taro